nadeln
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Viele Schilder und ein Scheck

20.11.2014

USA, Tschechien, Rumänien und China – neben der Zentrale in Hof und fünf weiteren deutschen Standorten produziert die Hoftex Group international.

Im Hofer Fernwehpark laufen die Fäden nun symbolisch zusammen – in Form von Ortstafeln, die die Niederlassungen nach Hochfranken geschickt haben.

Die ersten Schilder hat die Hoftex Group jetzt an Fernwehparkinitiator Klaus Beer zur Montage übergeben, weitere werden folgen. „Uns gefällt das Engagement von Herrn Beer und seinem Team und wir empfinden den Fernwehpark als optische und touristische Bereicherung für Hof“, sagt Vorstandsvorsitzender Klaus Steger.

Auch finanziell unterstützt das Unternehmen den Fernwehpark. Mit den Ortstafeln gab’s eine Spende über 1 500 Euro. „Das Geld werden wir für die Neuauflage von Prospekten verwenden, die wir in der Hofer Tourist-Information auslegen und an neue Bürger und Besucher unseres Parks verteilen“, so Beer. Unser Bild zeigt (von links): Thomas Hagen (Technischer Leiter Tenowo Nonwovens), Elke Biel (Personal und Recht Hoftex Group), Klaus Beer und Klaus Steger (Vorstandsvorsitzender der Hoftex Group AG).