nadeln
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Ad-hoc-Mitteilung

17.08.2017

Hoftex Group AG senkt Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2017

17.08.2017 / 20.52 Uhr - Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich

Hof, 17. August 2017. Vor dem Hintergrund der vorläufigen Halbjahreszahlen 2017 revidiert der Vorstand der Hoftex Group AG seinen bisher prognostizierten Konzernjahresüberschuss von 8,0 – 9,0 Mio. € für das Geschäftsjahr 2017 und erwartet diesen nun in einer Spanne von 5,5 – 6,5 Mio. €. Dies hat zur Folge, dass voraussichtlich auch der operative Cash Flow mit 16,0 – 18,0 Mio. € niedriger ausfallen wird als die ursprünglich prognostizierten 23,0 – 25,0 Mio. €. Ebenso geht der Vorstand davon aus, dass der prognostizierte Konzernumsatz von rund 195 Mio. € für 2017 voraussichtlich nicht erreicht wird und schätzt diesen jetzt auf 185 – 190 Mio. €.  

Nach vorläufigen Zahlen hat die Hoftex Group AG im ersten Halbjahr 2017 einen Konzernumsatz von 96,3 Mio. € (Vorjahreshalbjahr 94,8 Mio. €), ein EBITDA von 9,0 Mio. € (Vorjahreshalbjahr 11,0 Mio. €) und ein Konzernperiodenergebnis von 3,0 Mio. € (Vorjahreshalbjahr 4,5 Mio. €) erwirtschaftet.

Die für das Gesamtgeschäftsjahr schwächere Umsatz- und Ergebnisentwicklung des Hoftex Group-Konzerns ist insbesondere auf den unter den Erwartungen liegenden Geschäftsverlauf des Geschäftsbereichs „Neutex“ zurückzuführen und spiegelt das derzeit herausfordernde Marktumfeld im Bereich Heimtextilien wider. Gegensteuernde Kostensenkungsmaßnahmen sind in Vorbereitung und werden kurzfristig implementiert.

Pressekontakt:
Charles Barker Corporate Communications GmbH
Tobias Eberle Senior Consultant
Fon + 49 69 79 40 90 24
Mob. +49 173 520 44 36
Tobias.Eberle@charlesbarker.de